Land Oberösterreich ruft zur Teilnahme auf

Philyra: Heimischer
Naturschutz hat seinen Preis Je 5.000 Euro, eine Urkunde und die goldene Philyra winken
den drei Erstplatzierten in den ausgeschriebenen Kategorien.

Die Verleihung des Preises für Naturschutz vom Land Oberösterreich findet im September 2017 zum zweiten Mal statt. Das Ziel von Philyra ist die Mobilisierung der Bevölkerung in Sachen Schutz der heimischen Ökosysteme. Von der Veränderung des eigenen Verhaltens bis hin zur aktiven Mitgestaltung kann dies auf vielerlei Wegen passieren. Mediale Aufmerksamkeit sowie die Akzeptanz bzw. Mitarbeit der Öffentlichkeit zählen zu wesentlichen Eckpfeilern in der Erhaltung oberösterreichischer Arten und Landschaften.

Einsetzen und erreichen

Eine klare Voraussetzung, mit der Initiativen sich zur Teilnahme bei Philyra qualifizieren, ist somit ein bewusstseinsschaffender Charakter. Inhaltlich muss weiters ein eindeutiger Bezug zu Oberösterreich erkennbar sein.

Engagieren und erhalten

Als Auszeichnung für besonderes Engagement wird Philyra in drei Teilnehmer-Kategorien vergeben:

Einreichen und einheimsen

Die offizielle Preisverleihung findet am 19. September 2017 um 14.00 Uhr in der Lw. Berufs- und Fachschule Ritzhof statt. Davor wählt eine fünfköpfige Fachjury aus Land, Wissenschaft, Presse, Fachvereinen und Szenenkennern die Gewinner. Einreichfrist ist der 04. August 2017. Hier geht’s zum Einreichformular.

Mag. Thomas Stelzer
Landeshauptmann

Dr. Manfred Haimbuchner
Landeshauptmann-Stellvertreter, Naturschutz-Landesrat

Dr. Gottfried Schindlbauer
Leiter der Abteilung Naturschutz